„Na, was blüht denn da?“ Schon als Schüler weckte meine Tante die Neugierde und legte den Grundstein für meine Liebe zur Natur. Als ich jedoch mein Botanik-Biologiestudium am Max-Planck-Institut in Tübingen abschloss, gab es nur Labor-Jobs in der Gentechnik. Kurzerhand bildete ich mich weiter und machte mein Hobby, das Computern, zum Beruf, wurde Informatiker. Zum 50-sten schenkte mir meine Frau und Naturärztin Susanne eine Weiterbildung zum Naturpädagogen, „damit ich für das Pflanzen-Erklären, das ich eh schon in meiner Freizeit mache, auch noch die nötige offizielle Bezeichnung dazu führen kann“ Diese Ausbildung in Freudenstadt hat meine Freude in und an der Natur neu belebt, so dass ich anschließend noch die BANU-zertifizierte Natur-und Landschaftsführer-Qualifikation erwarb. 

 

 

… oder etwas offizieller:
Diplom-Biologe
Anwendungsinformatiker Wirtschaft
Naturpädagoge Nordschwarzwald
Natur-und Landschaftsführer BANU (Bundesweiter Arbeitskreis der Natur-und Umweltschutz-Akademien)